Buddha Vajrasattva (Dorje Sempa)

Vajrasattva und Gefährtin

Auf einem vielfarbigen Lotus erscheinen der Adibuddha Vajrasattva und seine Gefährtin Vajrasattvatmika. Beide haben eine weiße Körperfarbe als Symbol ihrer vollkommenen Reinheit.
Vajrasattva hält in der rechten Hand einen Vajra vor dem Herzen, in der Linken eine Glocke (skrt. Ghanta).
Sie ist ein Zeichen für das weibliche Prinzip und die Weisheit. Der Vajra ist ein Symbol für das männliche Prinzip und für die Methode, das heißt die Mittel, mit denen Handlungen ausgeführt werden.
Vajrasattvatmikas rechte Hand ist verdeckt, die Linke hält eine Schädelschale gefüllt mit Amrita.

Dies ist das erste Bild eines Buddhas mit Partnerin in der Yab-Yum Stellung. Sie verkörpern die Reinheit, Klarheit und Unschuld des Absoluten.
Darum werden sie in der Meditation zur Reinigung von negativem Karma angerufen. Es gibt ein kurzes und ein langes Mantra von Vajrasattva. Das lange Mantra ist auch unter dem Namen “100 Silben Mantra” bekannt. Es wird in allen Schulen des tibetischen Buddhismus bei Reinigungsritualen rezitiert.
Die Wesen haben in ihren unzähligen vergangenen Leben soviel schlechtes Karma angesammelt, dass manche Meditationsmeister empfehlen, das “100 Silben Mantra” hunderttausendmal zu wiederholen.
Es gibt auch Abbildungen, auf denen Vajrasattva alleine dargestellt wird. Dann ist über seinem Kopf der Dhyani Buddha Akshobya zu sehen, da Vajrasattva eine Ausstrahlung dieses Buddhas ist.

Weitere Motive der Vajrasattva:


Veröffentlicht unter Uncategorized

Leave a Reply

Beliebte Bilder


Aktuelle Artikel