Die Entwicklung der vier großen buddhistischen Richtungen

Die älteste tibetisch-buddhistische Schule beruft sich auf Padmasambhava. Sie wird Nyingmapa genannt (tib.: die Schule der Alten). Es gab zwar kleinere klösterliche Strukturen, aber die meisten Nyingmapas waren Laienanhänger. Sie beriefen sich auf Schriften, die von Padmasambhava und den Mönchen Vimalamitra und Vairochana von Indien nach

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Der Buddhismus erreicht das tibetische Hochland, Tibet

Im 7. Jahrhundert u.Z. fand die Lehre des Buddhismus ihren Weg das tibetische Hochland, Tibet. Dort herrschte zu jener Zeit ein König namens Songesen Ganpo. Er spürte eine große Anziehung zur Lehre Buddhas, aber die Lehre blieb nur auf den Bereich des königlichen

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Die Entwicklung des Buddhismus

01_shakyamuni

Nach dem Tod des Buddha Shakyamuni breitete sich die rasch über fast ganz Indien aus. Obwohl auf vier Konzilen versucht wurde, einer Aufsplitterung entgegenzuwirken, bildeten sich in den vierhundert Jahre vor unsere Zeitrechnung verschiedene Schulen heraus. Etwa um die Zeitenwende

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Was ist ein Mandala?

Rotes Mandala

Der Begriff Mandala entstammt der alten, heiligen Sprache der Inder. Er bedeutet einfach übersetzt: Kreis. Somit hat alles, was im weitesten Sinne mit einem Kreis zu tun hat, eine Beziehung zum Mandala. Ein Mandala ist ein Ursymbol; Carl Gustav Jung

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Bilder im Buddhismus

Dieses Bilder weihen uns in spannender und klar verständlicher Sprache in die Grundzüge der Geschichte und Lehre des Buddhismus ein. Sie beschreibt die Lebensgeschichten und Besonderheiten der dargestellten Buddhas und Möglichkeiten, über sie zu meditieren oder ihr Mantra zu singen. Doch das

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Karma

Jede Handlung, werde sie begangen im Geist, durch die Rede oder mit dem Körper, zeitigt ihre Ergebnisse und Folgen. Das Gesetz, nach dem dies geschieht, nennt man Karma, das universelle Gesetz von Ursache und Wirkung. Die Ergebnisse der Handlungen bedürfen, bis

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Das Gesetz des bedingten Entstehens

Dieses Gesetz besagt, dass alle Phänomene, die das Individuum wahrnimmt, in Abhängigkeit entstanden sind. Eins folgt aus dem anderen. Alles steht miteinander in Verbindung wie bei den Gliedern einer Kette. Diese Kette hält die fühlenden Wesen in Samsara gefangen. Das erste Glied:

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Die vier Edlen Wahrheiten

Die erste Edle Wahrheit: Alles Leben ist Leiden: Geboren werden, älter werden, krank werden und sterben; mit jemandem zusammen sein, mit dem man nicht zusammen sein will; von jemandem getrennt sein, mit dem man zusammen sein will; an einem Ort

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Das Leben des Buddha Shakyamuni (Siddharta)

Es war um die Mitte des 5. Jahrhunderts v.u.Z. als in Kapilavastu, einer Stadt im heutigen Nepal, ein Fürst mit Namen Suddhodana herrschte. Er entstammte der Adelsfamilie der Shakya. Seine Frau hieß Mayadevi. Eines Nachts träumte sie von einem weißen

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Buddhismus

Die Bilderwelt des Buddhismus

11_padmasambhava

Vierzehn männliche und weibliche Buddhas und acht tibetische Glückssymbole, vorgestellt von einem herausragenden Künstler und exzellenten Kenner des Buddhismus – Norbert Lösche. Die moderne Interpretation klassischer Bildnisse und Symbole spricht westliche Menschen mit und ohne Vorkenntnissen über den (tibetischen) Buddhismus an

Veröffentlicht unter Uncategorized
Meistgekauft im Shop


Neuste Artikel